iPad Pro 12,9" Probleme

Apple iPad Pro, Pro, Pro, Probleme

Was hab ich mich gefreut. Über mein iPad Pro 12,9″. Das große Modell. Und 512 GB Speicher. Der Wahnsinn. Das Teil ist so viel größer als die kleinen Geräte, dass man sich merklich umstellen muss. Die Tastatur ist anders. Die Abstände sind anders und die Wege, die man mit den Fingern zurücklegen muss, sind anders. In einem Wort: weiter …

Apple iPad Pro 12,9″ Probleme

Es dauerte nicht lange, da ging mein iPad Pro 12,9″ kaputt. Ein Spannungsriss im Display. Ich habe dann ein Austauschgerät bekommen. Alles schien gut. War es hier aber schon nicht mehr. Der Grund? Angst vor einer Wiederholung. Gekauft hatte ich es, um es auf Reisen dabei zu haben. „Endlos“ Speicher für meine Fotos unterwegs und ein schön großes Display zum Sichten meiner Bilder. Nach dem Austausch mochte ich es nicht mehr mitnehmen.

Zu Hause ist es – wenn man einen iMac besitzt – zu groß. Wenn ich zu Hause Bilder optimieren möchte, mache ich das immer am iMac. Das Display ist noch größer. Lightroom gefällt mir auf einem Desktopcomputer auch besser. Die Folge: Mein großes iPad liegt die meiste Zeit ungenutzt herum. Für den Preis ist das – ähm – „suboptimal“.

Nun ist es wieder kaputt. Wieder das Display. Aber anders.

Wenn das iPad Pro 12,9″ vor mir auf dem Tisch liegt, funktioniert zumeist alles. Wenn ich es in der Hand halte, reagiert es oft nicht mehr auf Berührungen. Apps lassen sich nicht starten oder beenden. Texte lassen sich nicht eingeben. Man kann gar nichts machen.

Wieder ein Chat mit dem Apple-Support-Team. Die Betreuung habe ich immer als exzellent wahrgenommen. Auf Empfehlung habe ich eine Online-Diagnose durchführen lassen, die keine Fehler offenbarte. Wir haben das iPad Pro 12,9″ dann komplett zurückgesetzt. Auf die Werkseinstellungen. Nach dem Neuaufsetzen ging das Display immer noch nicht zuverlässig. Ich werde es also per Kurier abholen lassen und auf ein repariertes Gerät warten.

Bis zu diesem Punkt hat sich bei mir ein erheblicher Frust aufgebaut. Der hat allerdings nichts mit den grundsätzlichen Qualitäten des iPad Pro 12,9″ zu tun. Wenn das Gerät heil ist, kann man es nur als fantastisch bezeichnen. Das True Tone Display ist schlicht umwerfend. Ich habe noch nie ein besseres Display gesehen. Das sieht immer natürlich und hell aus. Bilder auf diesem Gerät? Amazing!

Die Geschwindigkeit ist auch super. Egal, welche Apps man auf dem iPad Pro 12,9″ startet, die sind schnell da und flüssig zu bedienen. Bilder importieren geht auch super.

Alles in allem würde ich mir nicht noch mal das große iPad Pro 12,9″ zulegen. Lieber das mit dem 10,5″ Display. Das ist so transportabel, wie die etwas kleineren Modelle und es bietet auch ein True Tone Display.

Jörn Daberkow

2 Comments on “Apple iPad Pro, Pro, Pro, Probleme

  1. Hm, da hast du ja wirklich viel Pech. Ich hatte ja schon viele iPads, nur einmal ein Problem, dass die Ausrichtungsautomatik nicht mehr ging (von Hoch- auf Querformat stellte sich nicht mehr um). Das war bei einem fast 2 Jahre alten iPad, (4. Generation) wurde aber von Apple kostenlos getauscht (hat mein Händler durchgesetzt). Ansonsten war immer alles bestens …

    Und ja, für unterwegs ist das 10,5er einfach optimal …

    • Hallo Ulf,

      ja. Das ist Wirkich Pech. Hab ich mit Apple sonst nicht. Aber diesmal. Das nervt schon ziemlich. Ist das erste iPad, das mir kaputt geht. Bei meinen 4 vorigen Geräten war nie was dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.