Fujifilm X100F

Digitaler Anlass. Analoge Wut.

Seit einigen Tagen sitze ich vor einem frisch aufgesetzten iMac. Der Anlass für die ganze Arbeit? Damit ich wieder iBooks und die dazugehörigen Updates veröffentlichen kann. Ging nicht mehr. Aus unbekannten Gründen. Heute wollte ich ein neues Update bringen. Für mein iBook zur X100F. 15 neue Seiten. Hat nicht funktioniert. Der gleiche Fehler, wie vor der Neuinstallation …

Ich bin dann ziemlich wütend geworden. Weil ich mich gefragt habe, was diese Scheiße eigentlich soll. Dieser ganze digitale Kram kann bisweilen heftig nerven.

Eigentlich hätte ich viel lieber ein Buch aus Papier. Oder in meinem Fall: Mehrere. Ist aber auch nicht das Wahre. Die Kreativbranche ist auf andere Art kompliziert. Es ist höchst fraglich, ob der am meisten Geld für seine Arbeit bekommt, der die eigentlichen Inhalte erstellt. Inhalte, ohne die es weder ein Buch, einen Film oder „what ever“ geben würde.

Dann doch lieber iBooks. Da hat man das Produkt komplett in der Hand und teilt lediglich mit Apple. Da würde ich auch gern weitermachen. Wenn es denn funktionieren würde.

Mal schauen, was der Support sagt.

Jörn Daberkow

4 Comments on “Digitaler Anlass. Analoge Wut.

  1. “Eigentlich hätte ich viel lieber ein Buch aus Papier.“
    Perry auf Papier nimmt aber inzwischen reichlich Platz in Anspruch … 😉

    Ich drück Dir die Daumen, das alles klappt …

    saluti,

    Michael

  2. Kommt mir bekannt vor. Seit Tagen stürzt Lightroom nur noch ab. Keine Chance mehr, damit zu arbeiten. Egal was ich ein oder ausschalte, es will nicht mehr. Wird wohl auch nochmal komplett neu aufgesetzt werden müssen. Ob es hilft?

    • Hallo Marcel,

      nervig! Meine Daumen sind gedrückt, dass das mit einer Neuinstallation wieder rund läuft. Lightroom ist auf meinem iMac richtig Spaß. Es könnte gern einen Tick schneller sein, aber das kann ich noch verkraften. Die Bildergebnisse entschädigen auf jeden Fall für einen Hauch von Zähigkeit. Manchmal frage ich mich nur, was für eine Maschine man braucht, um mit Lightroom ein wirklich „flüssiges Arbeitsgefühl“ zu bekommen. Mein Core i7 mit vier 3,5 GHz. Kernen, 16 GB RAM und Fusion Drive reicht da nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.