Die Gloriette in Wien

Gloriette

Kamera: Canon EOS 6D – Objektiv: Canon EF 40mm f/2,8 STM. Mit Blende 2,8 nicht extrem lichtstark, aber schön scharf und leicht. Bei Amazon kaufen

6 Comments on “Gloriette

  1. Was hast du mit den ganzen Leuten gemacht? Cool. Geht mir als Wiener aber genauso, wenn ich mal Zeit hab, das schöne Licht zu genießen, ist das dort bummvoll, und sonst ist der Wiener Himmel oft untermittelprächtig. Unseren Morgennebel hast du ja mitbekommen, heut war’s besonders feucht und grausig, aber am Nachmittag war’s toll und sonnig.

    • Das mit den Leuten war echt ein Ding. Ich kam da total platt angeschnauft, weil es halt die ganze Zeit steil bergauf geht und als ich oben ankam und die Kamera aus der Tasche ziehe, rollt mir so eine Rundfahrt-Bimmelbahn ins Bild. Ich war zu schlapp, um mich groß aufzuregen, hab dann aber den „Schaffner“ gefragt, wann er wieder abreist. Ansage: „In 6 Minuten“. Da habe ich einfach gewartet.

      Bei mir war es auch total voll, aber den hier gezeigten Moment hatte es gerade nur wenige Menschen. Glück gehabt. 🙂

      • Nicht zu vergessen sind die ziemlich aufdringlichen Eichhörnchen. Zumindest war das früher so und fast schon eine Plage. 🙂 Übrigens geht die Geschichte um, dass man ursprünglich dort wo heute die Gloriette steht, Schönbrunn spiegeln wollte… allein das Geld fehlte. So gesehen hat sich seitdem eigentlich nicht viel geändert. Heute blechen wir für Banken, die den Bach runtergegangen sind.

        • Eichhörnchen habe ich nur vereinzelt gesehen. Schade, dass sie bei mir nicht aufdringlich waren. Ich stehe total auf kleine Nagetiere. Da bekomme ich sofort heftige Streicheltriebe. 🙂

          Banken: Nicht witzig, bzw. kein gutes Thema für einen Abend, der harmonisch ausklingen soll …

          • Streichen wir das Thema, allerdings hat es sich bei dem Vergleich einfach aufgedrängt. Aber wieder zu den Eichhörnchen. Ich bin mir nicht sicher, ob Du das gemocht hättest, denn das hat schon „eigenwillige“ Ausmasse angenommen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.