Jörni goes California

14. Februar 2010 – Nun wird‘s ernst: Kalifornien wartet. Nach einem kurzen Flug von Hamburg nach Heathrow (mit 2 Stunden Aufenthalt) geht‘s mit einer Boeing 747 rüber nach San Francisco. Vor dem 11-stündigen Flug graust es mir, aber ich freue mich schon sehr auf die Dinge, die ich in den USA sehen (und vor allem fotografieren) werde.

Die Vorbereitungen für so eine lange Reise sind doch überraschend umfangreich geworden. Wir haben nicht nur alle Wertgegenstände aus unserer Wohnung an die Familie ausgelagert – es mussten auch noch Dinge hinzugekauft werden. Darunter ein Transformator und ein Steckeradapter, damit ich in den USA meine Kamera-Akkus aufladen und den Rasierer benutzen kann. Zusätzlich habe ich für beide Kameras 6 Speicherkarten mit je 8 GB gekauft, denn in 4 Wochen werde ich unzählige Fotos machen.

Was das Fotografieren angeht, freue ich mich besonders auf Death Valley, Las Vegas, Palm Springs, San Diego (Oceanside), Anaheim, Venice Beach, Santa Barbara, Santa Cruz, Monterey und natürlich San Francisco, das ich zu Reisebeginn kaum sehen werde, weil es am übernächsten Tag gleich mit dem Flugzeug weitergeht (nach Las Vegas) – wenn nur erstmal der lange Flug überstanden ist … Sicher, so eine 747 ist ein Riesenflieger, aber 11 Stunden sind 11 Stunden …

Jörn Daberkow

Fotografie und Musik sind ein substanzieller Teil meines genetisches Codes und keine freie Entscheidung.

21 Kommentare

  1. Thomas
    14. Februar 2010

    Hi Jörn, wünsche euch eine tolle Zeit und dir ganz viele schöne Motive! Bin gespannt was es hier zu sehen gibt 🙂
    Viele Grüsse,
    Thomas

    Antworten
  2. Jörn
    14. Februar 2010

    Hi Thomas,

    danke! Wir fliegen ja insgesamt zu viert und sind alle schon mächtig aufgeregt. Fotografisch sollten die USA einiges zu bieten haben. Ich bin jedenfalls guter Hoffnung, dass ich hier ein paar Bilder zeigen kann. 🙂

    Wir lesen uns sicher auch zwischendurch.

    Bis dann!

    Jörn

    Antworten
  3. Sven
    14. Februar 2010

    Guck dir das gut an Jörn, wir haben unseren Flug nach Las Vegas für Mitte Juli gebucht und suchen gerade die ganzen Hotels zusammen. Bin riesig auf deine Berichte gespannt, unsere Route gleicht sich mit deiner…;-)

    Sven

    Antworten
  4. Andreas
    15. Februar 2010

    …und flieg schön vorsichtig! 😉

    Viel Spaß und tolle Motive wünsch‘ ich Dir, und meld‘ Dich mal…

    Andreas

    Antworten
  5. Jörn
    15. Februar 2010

    Hi Sven,

    witziger Zufall! Wir kommen am 17. in Las Vegas an. Wird bestimmt super kitschig. 😉

    Jörn

    Antworten
  6. Jörn
    15. Februar 2010

    @Andreas,

    auf jeden Fall! Bin schon total gespannt, was es „da drüben“ so zu sehen geben wird – und natürlich, wie sich das 7-14mm machen wird.

    Jörn

    Antworten
  7. BNI
    15. Februar 2010

    Ich wünsch Dir die allerbeste Zeit da drüben. Und nicht von einer Rollschuhgang aufmischen lassen 😉

    Erich

    PS: kauf dir doch drüben eine USB-powered externe festplatte (2,5″) um deine fotos zu backupen. sich 4 wochen auf die speicherkarten finde ich mutig.

    Antworten
  8. Sandra
    15. Februar 2010

    Auch ich wünsche Euch viel Spaß und einen guten Flug.

    Freue mich auf viele schöne Fotos…

    Antworten
  9. Jörn
    16. Februar 2010

    @BNI: Hey Erich, auch Warriors gesehen? 🙂 Nee, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt … Festplatte habe ich natürlich mit!

    @Sandra: Danke, Sandra! Hoffentlich finde ich auch wirklich ein paar schöne Motive.

    Der erste Tag in San Francisco (ich schreibe diesen Antwortkommentar um 14:16 Uhr Hamburg-Zeit und 05:16 Uhr lokaler Zeit). Jetzt erstmal einen amerikanischen Kaffee …

    Antworten
  10. Markus
    16. Februar 2010

    Hi Jörn,

    herzlichen Willkommen in Frisco 🙂

    Du kannst es also auch da nicht lassen zu unmenschlichen Zeiten wach zu sein 😉

    Viel Spaß und bis bald

    Markus

    Antworten
    1. Jörn
      16. Februar 2010

      Hi Markus,

      ist halt mein Rhythmus. Ich stehe meist früh auf, halte dafür abends auch nur bis 22 / 23 Uhr durch. 🙂

      Der erste Tag hier ist verdammt neblig, aber immerhin komplett schneefrei und angenehm temperiert. Morgen geht’s mit dem Flieger schon weiter nach Las Vegas.

      Jörn

      Antworten
  11. Jürgen Drogies
    17. Februar 2010

    Hallo Jörn,
    viel Spaß und interessante Bilder wünsche ich Dir!
    Ich bin schon gespannt auf deine Fotos und Berichte.
    Schöne Grüße an den Gouvernator von Kalifornien, falls du ihn triffst.
    Hasta la vista, Baby!
    Gruß
    Jürgen

    Antworten
  12. Jörn
    17. Februar 2010

    Hey Jürgen,

    danke! Der erste Tag San Francisco ist gerade rum und ich bin gerade dabei, meine Bilder von der Kamera (heute nur die E-3 benutzt) auf das MacBook zu übertragen. Bin selbst gespannt, wie meine Sachen geworden sind. Und müde bin ich … In Hamburg sind jetzt superspäte 2:51 Uhr und hier in den USA haben wir gerade mal 17:51 Uhr. Noch ein bisschen durchhalten und dann schnell ins Bettchen …

    Sehr müde Grüße

    Jörn

    Antworten
  13. Markus
    17. Februar 2010

    Viel Spaß heute in Vegas!

    Drei kleine Tipps:

    1. Nimm nicht zu viel Geld mit ins Casino
    2. Falls doch: Viel Glück!
    3. Klau nicht den Tiger von Mike Tyson…

    🙂

    Viele Grüße

    Markus

    Antworten
    1. Jörn
      17. Februar 2010

      Ah, da hat noch jemand „Hangover“ gesehen! 🙂

      Antworten
  14. BNI
    17. Februar 2010

    Verheiratet bist du schon, da kann nix wirklich schlimmes in Vegas passieren 😉
    Fotografiere bitte ein paar einarmige Banditen für mich (natürlich nur die kuriosen). Ich gebe dann die Fotos an meine Liebste weiter – die steht auf Slotmachines (darum wird mich Vegas in ihrer Begleitung auch nie sehen ;-)).

    Alles Liebe
    Erich

    Antworten
  15. Hannes
    17. Februar 2010

    Hi Jörn,

    Ich bin schon ganz gespannt auf deine ersten Bilder und die Geschichten dazu! Man erzählt sich ja immer, Amerika wäre das Land der tausend Möglichkeiten … Wird sich noch zeigen, ob das so stimmt. 😉

    Hannes

    PS: Du hast Post

    Antworten
  16. Andreas Ecker
    18. Februar 2010

    Hi Jörn,

    ein paar Warnhinweise:
    Wenn der Amerikaner „you´re welcome“ sagt, heißt das nicht, dass er Dich zu sich nachhause einladen will.
    Wenn Dich der Amerikaner versehentlich anrempelt und sich anschließend unterwürfigst entschuldigt anstatt (wie bei uns üblich) einfach weiterzustolpern, ist das auch normal und sollte nicht als Beginn eines weiteren Kennenlern-Wollens inzerpretiert werden.
    Wenn der Amerikaner ganz anders als in seinen Filmen extrem lahmarschig Auto fährt, ist das normal und resultiert aus seiner Angst vor der Polizei – und kein Grund zu hupen.
    Speziell in San Franzisco bei den vielen Kreuzungen gilt: Vorfahrt hat der, der zuerst kommt. Also nicht der mit dem größten oder gefährlichsten Auto (wie in Paris) und auch Rechts vor Links kennt der Amerikaner nicht.
    Ins Casino nur einen limitierten und verzichtbaren Betrag mitnehmen.
    Vorsicht bei „French Toast“ zum Frühstück, das sind in Sirup aufgeweichte Toastscheiben.

    Empfehlungen:
    Monterey hat ein wunderschönes Aquarium direkt am Meer und mit Unter-Wasser-Panoramafenster ins Meer hinaus.
    In Las Vegas gibt es zahlreiche Restaurants mit phantastischem Essen, innerhalb der Woche super günstig. Am Wochenende steigen hier alle Preise um 200%.

    Alles o.k.? Wo bleiben die ersten Bilder?

    Viele Grüße,
    Andreas.

    Antworten
    1. Jörn
      18. Februar 2010

      Hallo Andreas,

      die ersten Bilder sollen bald kommen. Ist gar nicht so einfach, hier am Computer zu sein … Das Land ist einfach umwerfend und hier gibt es so irre viele Motive ..

      Antworten
  17. Angeli
    18. Februar 2010

    Deswegen bin ich ja gerade soo gespannt auf Deine Bilder und Kommentare…
    Macht’s gut – und weiter viel Freude und schönes bei Eurer Reise!

    Antworten
  18. Britta
    24. Februar 2010

    hi Jörn, unglaublich….. deine Fotos sind alle durch und durch cool! habe mich eben durch deine Fotostrecken „gearbeitet“….. *beeindrucktsei* viele liebe Grüße an die Urblaubscrew. britta
    p.s. hier schneit es.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.