MacBook Pro mit Touch Bar

Apple hat heute neue MacBook Pro gezeigt. Zukunftsweisende MacBook Pro. Natürlich Amazing. Bahnbrechend. Innovativ. Beste dies. Beste das. Hellste, schnellste, dünnste. So schick diese Geräte sind, wünsche ich mir von Apple seit Jahren eine wenigstens etwas zurückhaltendere Präsentation. Aber das hat erstmal nichts mit den Produkten an sich zu tun …

MacBook Pro oder iPad?

Bei mir ist offenbar was anderes passiert. Und das schon vor längerer Zeit. Seit der Vorstellung des iPad brauche ich irgendwie kein MacBook mehr. Die Zeit ist vorbei. Das iPad erfüllt meine mobilen Computerbedürfnisse gewiss nicht perfekt, aber doch so gut, dass ich keinesfalls auf ein MacBook zurückkehren werde. Auch auf keins mit Touch Bar. Schon gar nicht für fast 2.700 Euro für die Grundausstattung und ohne SD-Slot.

Das gilt allerdings auch für TV. Ist einfach nicht mehr meine Baustelle. Ja, ich gucke ab und an gekaufte, oder geliehene Filme, aber nicht den Müll, der zumeist im Fernsehen läuft. Ich habe seit ungezählten Jahren keinen Fernseher mehr und ich will auch keinen mehr. Ab und an ein Kinofilm genügt mir. Nachrichten lese ich im Web. Serien gucke ich nicht mehr. Ist alles mindestens 10-mal um die Ecke. Wie ist das bei dir? TV noch angesagt?

Power-User haben heute mit ziemlicher Sicherheit neue Mac Pro vermisst. Es soll ja tatsächlich noch „23“ Anwender geben, die mehr Leistung benötigen, als sie ein voll aufgebohrter iMac bietet. Die haben sich damals einen Mac Pro gekauft. Der wird – wenn ich richtig liege – seit 3 Jahren unverändert gebaut. Kann sein, dass ich mich täusche und das Gerät damals schon so viel schneller als der Rest der Computerwelt war, dass es auch heute noch zeitgemäß ist. Glaube ich aber nicht. Ich glaube eher, dass die besagten Power-User heute noch mehr enttäuscht wurden, weil Apple wieder keine neuen Mac Pro gezeigt hat.

Jörn Daberkow

Mehr über Apple

10 Comments on “MacBook Pro mit Touch Bar

  1. Ich brauche noch ein MacBook – ein iPad reicht nicht aus … Aber das weißt du ja aus meinen bisherigen Artikeln auf Cupertino Dance. Fernseher? Fehlanzeige bei mir. Kommt mir auch nicht mehr ins Haus. Die Programme sind grauselig, und wenn, dann kann ich auch auf dem Mac gucken.

    Und dass Apple den Mac Pro so lange nicht überarbeitet hat, ist wirklich der Hammer. Ich verstehe es einfach nicht.

    Viele Grüße, Ulf

  2. Dass Apple den Mac Pro kein Update geschenkt hat, finde ich auch irgendwie schade, weil ich den ja an sich schon nicht schlecht finde. Das neue MBP finde ich eigentlich nicht uninteressant, brauche eh wieder was zum mobilen arbeiten – allerdings der Preis ist echt heftig … Mal schauen

    • Wenn man es braucht, ist es schon schick. Ich komme unterwegs aber wirklich sehr gut mit einem iPad hin.

  3. Seit ich mein iPad pro habe, liegt das Macbook pro nur noch im Schrank. Jetzt warte ich nur noch auf Affinity Photo für das iPad, aber das dauert noch bis zum Frühjahr. Nur für die Steuererklärung habe ich noch keine Lösung und es ist halt so bequem, die Daten aus dem Vorjahr zu übernehmen. Aber wenn im nächsten Jahr der Ruhestand ansteht, wird das ja auch viel einfacher und dann werde ich auch das auf dem iPad erledigen.

    Einen Fernseher haben wir zwar noch, aber außer den Nachrichten nutze ich den nicht mehr.

    Gruß aus LEV
    Klaus

    • Hallo Klaus,

      ja, das iPad ist schon verdammt cool. Manchmal denke ich aber, dass Ulf recht hat und es schade ist, dass kein macOS darauf läuft. Dann wäre das Gerät noch erheblich flexibler. Aber gut. Dann kauft vermutlich niemand mehr ein MacBook.

      Nachrichten im TV? Bloß nicht. Mir reicht völlig, was in der Propagandaschau steht.

    • Hi. Steuererklärung mache ich seit 1 Jahr auf dem iPad Pro mit der wiso Steuer App. Die ist genial.

      • Moin Denny,

        willkommen auf kontrastkammer – und danke für den Tipp!

        Jörn

      • Hallo Denny,

        danke für Deinen Tipp, diese App hatte ich schon im Auge. Ich muss mir nur noch überlegen, ob ich die nächste Steuererklärung wegen der Datenübernahme noch mit dem alten Programm mache.

        @Jörn: danke für den Service 🙂

  4. Da ich nie ein MacBook hatte, finde ich mein iPad schon cool ;-). Aber arbeiten tue ich damit gar nicht. Es ist rein für den Spaß da, Filme und Serien gucken, surfen, E-Mails lesen und manchmal auch beantworten ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.